Öffent­lich­keits­ar­beit

Nach langem Warten, durch die Corona Pandemie, fand am 22.04.2022 wieder eine Jobmesse der Agentur für Arbeit Wit­ten­berg statt. Das haben wir uns nicht nehmen lassen und waren selbst­ver­ständ­lich mit dabei. Es konnten wieder intensive Kontakte geknüpft werden. Zahl­rei­che Firmen stellten sich an diesem Tag vor, warben um Arbeits­kräf­te und legten den Grund­stein für intensive Zusam­men­ar­bei­ten. Auch viele Bewerber haben diesen Tag genutzt um sich über die zahl­rei­chen regio­na­len Arbeits­an­ge­bo­te zu infor­mie­ren. Wir bedanken uns über diese positive Resonanz, die zahl­rei­chen Bewer­bun­gen, aber auch das per­sön­li­che Mit­ein­an­der ver­schie­dens­ter Firmen. Natürlich gilt unser Dank auch den Orga­ni­sa­to­ren verbunden mit der Bitte, diese Jobmesse als regel­mä­ßi­gen, festen Bestand­teil zu integrieren.

Mit einer unver­hoff­ten Spende sorgte das Team der Per­so­nal­dienst­leis­tung Jobpoint für große Freude in der inter­dis­zi­pli­nä­ren Früh­för­der­stel­le Difa am Schloß­platz 3.

Nach einem Besuch der För­der­stel­le stand für Inhaber Matthias Müller und seine Kollegen fest, dass sie die Arbeit der För­der­stel­le unter­stüt­zen möchten. Ihre Spende über 1.500 Euro fiel bei Katja Rittel und ihrem Team sozusagen in offene Arme. „Wir haben derzeit so viele Anmel­dun­gen wie noch nie und kommen mit der Ein­gangs­dia­gnos­tik der Kinder gar nicht hinterher“, berichtet Ein­rich­tungs­lei­te­rin Rittel.

Jetzt geht es zügiger. Denn ab sofort steht für die Dia­gnos­tik ein zweiter WET-Tes­tung­kof­fer zur Verfügung. Der Wiener Ent­wick­lungs­test (WET) ist ein Verfahren zur Diagnose des all­ge­mei­nen Ent­wick­lungs­stan­des bei Kindern zwischen drei und sechs Jahren. In spie­le­ri­scher Weise werden alle rele­van­ten Funk­ti­ons­be­rei­che wie Sprache, Motorik und Fein­mo­to­rik, Gedächt­nis, Sprach­ver­ständ­nis und visuelle Wahr­neh­mung geprüft. Die Aus­wer­tung des Tests ist dann die Grundlage für die the­ra­peu­ti­schen Maßnahmen. „Das ist ein sehr gutes Test­ver­fah­ren, mit dem wir gerne arbeiten“, erklärt Rittel. „Deshalb freuen wir uns riesig, dass wir nun mit dem zweiten Koffer mehr Kindern helfen können.“

Quelle: MZ Dessau-Roßlau

Aktuelle News zur Zeitarbeit

Top-Infos zur Zeitarbeit

Quelle: Berater der Zeit­ar­beit — Branchennews

Pres­se­spie­gel

  • Aus­län­di­sche Arbeits­kräf­te: Zuwenig Berufs­ab­schlüs­se werden anerkannt
    am 20. September 2022

    Aufgrund des Fach­kräf­te­man­gels ist die Wirt­schaft zunehmend auf aus­län­di­sche Fach­kräf­te ange­wie­sen. Eine Vor­aus­set­zung stellt die zügige Aner­ken­nung der aus­län­di­schen Berufs­ab­schlüs­se dar. Aktuelle Zahlen des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes zeigen jedoch, dass der Anstieg der anerkannten […]

  • BAG bestätigt Pflicht zur Arbeits­zeit­er­fas­sung
    am 13. September 2022

    Während Fachleute aus Bun­des­re­gie­rung und Wirt­schaft noch debat­tie­ren, ob sich aus den Vorgaben des EuGH zur Ein­füh­rung einer objek­ti­ven, ver­läss­li­chen und zugäng­li­chen Arbeits­zeit­er­fas­sung auch eine Pflicht zur Arbeits­zeit­er­fas­sung ableiten lasse, hat das Bun­des­ar­beits­ge­richt mit seinem […]

  • 24-Stunden-Pflege muss ent­spre­chend bezahlt werden
    am 6. September 2022

    Das Lan­des­ar­beits­ge­richt Berlin Bran­den­burg hat aufgrund einer Klage einer bul­ga­ri­schen Pflegerin ent­schie­den, dass der Arbeit­ge­ber ihr 38.709 Euro brutto zahlen muss. Die Bulgarin wurde auf Ver­mitt­lung einer Agentur von ihrem in Bulgarien ansäs­si­gen Arbeit­ge­ber nach Deutsch­land geschickt worden, […]

  • Fach­kräf­te­man­gel: Können ihn Zeit­ar­beits­fir­men auffangen?
    am 5. September 2022

    In diesem Sommer konnten wir bereits in Restau­rants oder auch an Flughäfen erleben, wie es ist, wenn das Personal vor Ort fehlt. OIiver Stettes, Arbeits­markt­ex­per­te vom Institut der Deutschen Wirt­schaft (IW), schlägt vor, dass es Zeit­ar­beits­fir­men erlaubt werden sollte, Menschen aus […]

  • VW-Werk in Kassel: Verträge von Leih­ar­beit­neh­mern werden um 6 Monate ver­län­gert
    am 4. September 2022

    “Die Veträge der Zeit­ar­beit­neh­mer wurden auf Grundlage der im Juli 2022 vor­lie­gen­den Prognosen der Pro­duk­ti­ons­zah­len bis zum 28. Februar ver­län­gert.”, bestä­tig­te der Werks­spre­cher Heiko Hillwig. Ende Februar diesen Jahres wurden im Bau­na­ta­ler Werk 570 Leih­ar­beit­neh­mer abge­mel­det. 250 davon […]

Quelle: Berater der Zeit­ar­beit — Pressespiegel